Über "Freiheitsgedanken"

Warum dieser Wettbewerb?
Viele junge Menschen fühlen sich durch die aktuelle Gesetzgebung bedroht. Sie werden, wie wir alle, auch in Ihrer Meinung, Ihrem Handeln und Ihrer Informationsbeschaffung durch Vorratsdatenspeicherung, Aufbau einer Zensurinfrastruktur, Verbot von Videospielen und weiteren Eingriffen in die Informationsfreiheit beschnitten. Ein Teil der jungen Menschen engagiert sich bei der Piratenpartei oder den Jungen Piraten, geht auf Demos, nimmt an Mahnwachen und Infoständen teil. Doch was ist mit den "Stillen" und "Leisen"? Die, die sich nicht heraus auf die Strasse wagen, um laut dagegen anzuschreien, wovor Sie Angst haben? Diesen jungen Menschen ist mit diesem Wettbewerb eine Stimme gegeben, um sich, Ihre Ängste und Ihre Träume von Freiheit zu äußern. In diesem Wettbewerb dürfen Sie ihren Freiheitsgedanken
laut Ausdruck verleihen und wir hören zu.

Wer steckt hinter dem Wettbewerb?
Initiator dieses Wettbewerbs ist die Piratenpartei Hessen. Schnell war mit dem Culex Verlag ein Partner gefunden, der die Ziele des Wettbewerbs uneingeschränkt teilt und bereit ist, zusammen mit den Piraten, neue Lizenzmodelle im Verlagswesen auszuprobieren.

Wer ist in der Jury?
In der Jury befinden sich neben Piraten zwei Autoren und ein Germanistikstudent. Alle Infos über die Jury findest Du hier.

Was gibt es zu gewinnen?
Neben Ruhm und Ehre werden die besten Geschichten in einem Buch abgedruckt. Über weitere Preise wird im Augenblick noch diskutiert.